Protokoll der Vorstandssitzung vom 12.10.2016


Anwesend: für den geschäftsführenden Vorstand:
Peter von See, Jens Ropers, Gerhard Schäfer

Fachwarte:
Norbert Ohlrogge, Ulrike von See, René Bieseke
Gäste:
keine

Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Eröffnung der Sitzung und Feststellen der Beschlußfähigkeit, Genehmigung der Tagesordnung.
  2. Genehmigung des Protokolls
  3. Bericht des Vorsitzenden
  4. Berichte aus den Abteilungen
  5. Stand und Planung Kanuregatta
  6. Verschiedenes

Zu TOP 1
Der 1. Vorsitzende Peter von See eröffnet die Sitzung um 19.33 Uhr. Er begrüßt die Anwesenden und stellt die Beschlussfähigkeit fest.
Die Tagesordnung wird in der vorliegenden Form einstimmig genehmigt.

Zu TOP 2
Das Protokoll der Vorstandssitzung vom 07.September 2016 wird einstimmig genehmigt.

Zu TOP 3
Der Bericht des 1. Vorsitzenden besteht lediglich darin, 2 Austritte in letzter Zeit aus dem Verein mitzuteilen.

Zu TOP 4
Jens Ropers:
Im Vorfeld der diesjährigen Kanuregatta wurde in der NZ auf die Veranstaltung hingewiesen, im Ort wurde durch 4 großflächige Plakate auf die Regatta aufmerksam gemacht. Zwei weitere Presseberichte mit Ergebnisliste erschienen in der Woche nach der Veranstaltung.
An der Kanuregatta haben 223 Kanuten aus 20 verschiedenen Vereinen teilgenommen. Unter den Teilnehmern befand sich auch eine Paraolympionikin, die in Rio eine Silbermedaille gewonnen hat. Über ihre weiteren sportlichen Erfolge gab es einen Bericht in den Kieler Nachrichten. Am Regattawochenende nahm sie an Mannschaftswettbewerben teil.
Die Teilnehmer waren im Bootshaus, im evangelischen Jugendzentrum „Our House“, im Gemeindehaus und im Yachtclub untergebracht. Die Wiese des WSB diente als Stellplatz für Wohnmobile und Wohnwagen, ebenso ein abgesperrter Bereich des Parkplatzes an der Burg.
Zahlreiche Zuschauer haben die Rennen an den beiden Tagen verfolgt. Aus den Reihen der Teilnehmer kamen nur positive Rückmeldungen. Die Sportler und ihre Begleiter haben sich überwiegend im Ort versorgt, so dass der Einzelhandel und die Restaurants profitiert haben.
Die Helferstellen waren gut besetzt, am Bratwurstgrill, an der Theke und an der Kuchenbar waren durchgängig Helfer.
Lob für eine gelungene und für das Image des Vereins wichtige Veranstaltung gab es für die Organisatoren auch aus dem Vorstand.
Peter von See liegt ein Schreiben des Landkreises vor, in dem bemängelt wird, dass kein Antrag für eine Genehmigung der Nutzung des Schifffahrtsweges gestellt wurde. Im nächsten Jahr wird rechtzeitig eine Genehmigung beantragt werden.

Ulrike von See: am 10. September nahm sie mit zwei weiteren Teilnehmern am Blocklandmarathon teil. Einen 2. Platz auf der „Silberstrecke“ belegte Carla Frenzel. Einen Pokal gab es für Josef Köhler, der als einziger Jugendlicher die „Goldstrecke“, 41 km, in einer Zeit von 6 Stunden und 1 Minute bewältigte. Einen weiteren Pokal erhielt Ulrike selbst, die als einzige Frau die „Goldstrecke“ in der selben Zeit bewältigte.
Ein letztes Paddeltraining im Kanal ist für die nächste Woche angesetzt, ein weiteres Training findet am 25. Oktober im Schwimmbad statt.
Ein Treffen der Kanuten im Bootshaus ist am 15. November.
Eine Weihnachtsfeier für alle Mitglieder ist am 26. November im Bootshaus.
Die Fahrtenbuchabrechnungen der Kanuten wurden an die Bezirkswartin in Lüneburg abgeschickt.

Norbert Ohlrogge: die Abrechnung für einen Gastlieger im Hafen ist erfolgt, ein weiterer Gastlieger wird Mitglied und leistet noch in dieser Saison Arbeitsdienst.
Peter von See: die Rumregatta musste aus Mangel an Beteiligten leider ausfallen.

Zu TOP 5
Die Herbstmitgliederversammlung wird vom geschäftsführenden Vorstand vorbereitet werden.
Mit der Einladung wird die Tagesordnung, das Protokoll der Hauptversammlung 2016, die Meldung für das Winterlager und Termine für das Winterhalbjahr verschickt.
Ein Thema auf der Versammlung wird die zu erhebende Kurtaxe sein.
Ein Termin für eine noch zu planende Grünkohlwanderung soll auf der Herbstversammlung besprochen werden.

Zu TOP 6
Am 22. Oktober findet ein von den jeweiligen Fachwarten organisierter Arbeitsdienst statt.
Für die stattfindende Bootseinlagerung muss die Bootshalle vorbereitet werden. 3 Bäume müssen gefällt werden, einer davon in Nähe des Gastanks.
Am 29.10. findet im Bootshaus eine Geburtstagsfeier statt.
Nach der Herbstmitgliederversammlung soll für Interessierte wieder ein Grünkohl- und/oder Schnitzelessen im Bootshaus angeboten werden. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Die nächste Vorstandssitzung ist am 09. November 2016, Ort und Zeit werden mit der Einladung mitgeteilt.
Da keine weiteren Wortmeldungen vorliegen, schließt der 1. Vorsitzende die Sitzung um 20.35 Uhr.

Gerhard Schäfer
(Schriftwart)